Caritassprechstunde

Diese findet jeden Mittwoch von 16.30 – 17.30 Uhr statt. Das Angebot kombiniert die Ausgabe von Lebensmittel an armutsbetroffene Menschen mit einem individuellen, kostenlosen Beratungsangebot. Wir versuchen materielle Hilfe anzubieten und hören zu, wenn jemand einfach seinen Kummer abladen möchte. Die Lebensmittel werden ausschließlich durch Sach- und Geldspenden finanziert. Wenn Sie uns unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an die Pfarrkanzlei.

„Der Einsatz für die Armen – arm an Seele und Leib, geistig oder materiell – ist eine unerlässliche Aufgabe der Pfarrgemeinde. Christus ist in besonderer Weise in den Armen gegenwärtig, und im Tun der konkreten Nächstenliebe wird das wahre Antlitz der Kirche sichtbar.“ (Richtlinien zur Pfarrcaritas 1996)

In unserer Pfarre arbeiten drei Caritas-Gruppierungen, die zwar selbständig wirken, aber ein gemeinsames Ziel haben: Wie Jesus den Armen zu dienen

Unter der Leitung von Sr. Margarete Jandl trifft sich regelmäßig der CARITASKREIS. Es sind jene Mitarbeiterinnen, die schon seit vielen Jahren treu ihren Dienst an den Menschen versehen: Sie besuchen regelmäßig die älteren Bewohner unseres Pfarrgebietes. So werden jährlich ca. 300 Personen Geburtstagswünsche mit einem kleinen Geschenk überbracht, weiters zu Weihnachten ein kleiner Gruß und zu Ostern Palmbüscherl geschenkt. Darüber hinaus kümmert sich der Caritaskreis jeden Sonn- und Feiertag um die Gottesdienstgestaltung im Stadtheim.

Der SOZIALKREIS arbeitet eng mit anderen caritativen Einrichtungen und Gruppierungen im Stadtgebiet zusammen und versucht durch verschiedene Aktionen Spendengelder zu lukrieren, um damit bedürftige Familien zu unterstützen und zu betreuen. Geleitet wird das Team von Regina Pinterits.

Die YOUNG CARITAS ist, wie der Name sagt, eine sehr junge Gruppierung. Gemeinsam suchen Jugendliche mit konkreten Aktionen (wie z.B. Einkochen und Verkauf von Marmeladen, Teilnahme an der Aktion „72h ohne Kompromiss“, Unterstützen der Firmlinge bei der „Aktion Kilo“) Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben, zu unterstützen. Geleitet wird diese Gruppe von Regina Pinterits und P.Philipp.

Weiters gibt es in unserer Pfarre noch einen Wohltätigkeitsfonds, der hauptsächlich von den Parkplatzgebühren im Stiftshof finanziert wird. Damit finanzieren wir einen geschützten Arbeitsplatz und Projekte der Pfarrcaritas.

Im Rahmen des Firmunterrichtes findet regelmäßig die „AKITON KILO“ statt. Dabei werden vor zwei großen Einkaufmärkten Kunden ersucht beim Einkauf einen Artikel zusätzlich (z.B. einen Kilo Mehl, Zucker oder andere haltbare Lebensmittel oder Hygieneartikel) zusätzlich einzukaufen und den Firmlingen zu übergeben. Die Produkte kommen dem Caritashaus Neudörfl und der wöchentlichen Lebensmittelausgabe zugute.